Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer

Ab 2015 werden die Kreditinstitute automatisch Kirchensteuer von Kapitalerträgen einbehalten. Dies kann der Steuerpflichtige mit einem sog. „Sperrvermerk“ umgehen, wenn er bis zum 30.06.2014 einen entsprechenden Antrag stellt. Dieser Antrag ist beim „Bundeszentralamt für Steuern“ nur im Internet herunter zu laden unter: www.formulare-bfinv.de, unter dem Stichwort „Kirchensteuer“. Dieser Antrag führt dann dazu, dass das Kreditinstitut keine Kirchensteuer abführt und Steuerpflichtige zwingend alle Kapitalerträge in der Einkommensteuererklärung angeben müssen. Da das Finanzamt eine Kontrollmeldung über die Sperrvermerke erhält, weiß das Wohnsitzfinanzamt zukünftig sowieso, welche Kapitalerträge möglicherweise noch nicht angegeben wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment