Haben Sie schon bei Ihrem Warenwirtschaftshersteller die zertifizierte technische Sicherungseinrichtung (zTSE) bestellt? Wenn nicht, bitten wir Sie, die folgenden Informationen zur technischen Sicherheitseinrichtung sorgfältig zu lesen, da diese entscheidende Informationen enthalten und es bei verstreichen der Frist zu hohen Strafzahlungen kommen kann.

Die Frist zur Umsetzung der zTSE war ursprünglich vom Bundesfinanzministerium auf den 30.09.2020 verlängert worden.

Diese Frist für die Anbindung von Kassensystemen an eine zTSE wurde nicht verlängert. Daraufhin schufen die Bundesländer (bisher alle Bundesländer, außer Bremen) eigene Härtefallregelungen, um die Frist in geeigneten Fällen bis zum 31.03.2021 zu verlängern.

Die Fristverlängerung für die Einbindung der zTSE bis 31.03.2021 gilt, wenn 

1. die erforderliche Anzahl an zTSE bei einem Kassenanbieter oder bei einem anderen Dienstleister bis zum 30.09.2020 nachweislich verbindlich bestellt bzw. in Auftrag gegeben ist.
Beachten: Für die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Sachsen ist der Nachweis der verbindlichen Bestellung bzw. des Auftrags bis zum 31.08.2020 zu erbringen.

oder

2. der Einbau einer Cloud-basierten zTSE vorgesehen, eine solche jedoch nachweislich noch nicht verfügbar ist.

Ein gesonderter Antrag soll bei den Finanzämtern hierfür nicht erforderlich sein.

Unsere Empfehlungen:

Nach den Erlassen der Bundesländer empfehlen wir Denjenigen, die bisher noch keine zTSE bei ihrem Warenwirtschaftshersteller in Auftrag gegeben haben, die zTSE unbedingt mit Frist zum 30.09.2020 (ggf. 31.08.2020) verbindlich zu bestellen.

Sollte Ihr Warenwirtschaftsanbieter eine Cloud-basierte zTSE für Sie vorgesehen haben, so empfehlen wir, sich schriftlich vom Warenwirtschaftshersteller bestätigen zu lassen, dass diese nachweislich noch nicht verfügbar ist. Diese Bestätigung sollte spätestens zum 30.09.2020 (in den o.g. Bundesländern bis zum 31.08.2020) vorliegen. Weder Bestellung noch Bestätigung müssen beim Finanzamt eingereicht, sondern lediglich als Nachweis bei Ihnen archiviert werden.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne ganz unverbindlich kontaktieren.

Ihr
Nelson Cremers und David Schönaich

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment