Apotheken Betriebsprüfung -Keine Einzelbuchungen

Laut Urteil des hessischen Finanzgerichtes vom 24.04.2013 sind Apotheken nicht verpflichtet, dem Betriebsprüfer die Einzeldokumentation der Verkäufe aus dem Warenwirtschaftssystems zur Verfügung zu stellen. Da Apotheker, als klassische Einzelhändler, nicht verpflichtet seien, alle Einzelverkäufe manuell oder digital festzuhalten, mangele es den Finanzämtern an einer gesetzlichen Grundlage für die Datenanforderung. Der Apotheker müsse nur die Daten aufbewahren, welche er nach gesetzlichen Vorgaben „aufzuzeichnen“ habe. Da die Einzelbuchungen jedoch als freiwillig aufgezeichnete Daten gelten, müssen diese nicht zur Verfügung gestellt werden. Die Richter hätten Verständnis, dass die Daten für eine Prüfung von großem Interesse seien, jedoch gäbe es für diese Daten keine gesetzliche Aufzeichnungspflicht. Weiterhin ließen die Richter keine Revision vor dem Bundesfinanzhof zu.

Lesen Sie hier das Urteil des hessischen Finanzgerichtes.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder unter der Rufnummer 02162/8171910 erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment