Allgemeiner Mindestlohn ab 01.01.2015

Allgemeiner Mindestlohn ab 01.01.2015

Ab dem 01.01.2015 gilt der gesetzliche Mindestlohn von brutto 8,50 €. Hierzu hatten wir unsere Mandanten bereits informiert. 8,50 € beziehen sich auf eine Zeitstunde.

Böse Fallen drohen jedoch beispielsweise bei Minijobbern. Vielerorts wird noch die Ansicht vertreten, dass bei Minijobbern lediglich die Stunden bezahlt werden müssen, die der Minijobber auch tatsächlich leistet. Arbeitsrechtlich ist es jedoch so, dass Minijobber ganz normale Teilzeitbeschäftigte sind und damit auch entsprechend Anspruch auf bezahlten Urlaub und auch bezahlte Krankheitstage haben. Im Zusammenhang, insbesondere mit dem Anspruchslohn in der Sozialversicherung, taucht hier das Problem auf, dass bei Zurechnung des Anspruchslohns möglicherweise die Grenze von 450,00 € überschritten wird und damit sozialversicherungsrechtlich kein Minijob mehr vorliegt.

Beispiel:

Ein Minijobber erhält ein stetiges Bruttoarbeitsentgelt von 450,00 € monatlich, wofür er zwölf Stunden die Woche arbeitet. Die Arbeitszeitnachweise umfassen auch jeweils die volle Stundenzahl. Bezahlter Urlaub wird nicht gewährt. Hier würde die Sozialversicherung den Urlaubsanspruch dazurechnen! Sofort wäre die Grenze von 450,00 € monatlich überschritten!

Handlungsempfehlung:
Bitte überprüfen Sie sämtliche Arbeitsverträge auf die Einhaltung der Mindestlohnvorschriften und beachten Sie dabei, dass Minijobber grundsätzlich wie Teilzeitbeschäftigte zu behandeln sind und dementsprechend natürlich auch Anspruch auf bezahlten Urlaub und bezahlte Krankheitstage haben. Diese müssen bei der Berechnung des Stundenlohns mit einkalkuliert werden. Diese Berechnung und die mögliche Anpassungen der Arbeitsverträge sind bis zum 31.12.2014 vorzunehmen.

Darüber hinaus kann nur empfohlen werden, dass z. B. Resturlaub aus der Zeit vor dem 01.01.2015 möglichst noch bis zum 31.12.2014 abgebaut wird.

Bei der vertraglichen Umsetzung Ihrer Arbeitsverträge sind wir Ihnen gerne behilflich. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment